Melde dich jetzt an

Unterstütze den Museumpark Orientalis

Alle Strecken der Trail-Edition führen durch den Museumpark Orientalis.

"Museumpark Orientalis ist einer der wenigen Orte in den Niederlanden, an dem Karakulschafe gehalten werden. Das Karakulschaf stammt aus Zentralasien und kommt in Ländern wie Usbekistan, Afghanistan und Pakistan vor. Hierbei handelt es sich um ein Fettschwanzschaf, das seinen Ursprung in einem Steppengebiet mit kontinentalem Klima hat, das von Trockenheit, kalten Wintern und heißen Sommern geprägt ist. Im Laufe der Jahrhunderte hat es sich zu einem genügsamen Schaf entwickelt, das seine Fettreserven im Frühjahr und Sommer im Schwanz und im Winter auf den Teeren lagert. In Europa gibt es nur wenige Karakulschafe. In der ehemaligen DDR wurde das Karakulschaf wegen des Lamsfells durch Privatpersonen nach einem ausgeklügelten Programm gezüchtet. Nach dem Mauerfall und dem Zusammenbruch der Pelzindustrie ist die Zahl der Karakulschafe allerdings drastisch zurückgegangen. Zurzeit gibt es in Deutschland nur noch einige Hobbyzüchter. Inzucht stellt derzeit jedoch eine große Gefahr dar, so dass die Population rapide abnimmt. Um nicht-verwandte Schafe hier im Museum willkommen zu heißen, brauchen wir Geld für den Transport aus dem Ausland, für die Kosten der tierärztlichen Untersuchungen und natürlich für das Schaf selbst. 

Hierdurch möchte der Museumspark die Karakulschafe retten! Möchtest du uns helfen?;

Bei der Anmeldung kannst du eine Spende tätigen oder das Startgeld aufrunden.